Contern – Autopedestre – 11,9km

Ein leichter Wanderweg. Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn. Ein Rundweg der durch drei Dörfer geht und dazwischen über Felder und Wald. Mit Kinderwagen wäre möglich. Es geht 3x etwas steiler bergauf. Und es geht 50m über eine Hauptstrasse ohne Bürgersteig.

Daten:

Bergauf, Bergab: 230m
Höchster Punkt: 330m
Tiefster Punkt: 260m

Live-Tracking:

Gesamtstrecke: 12090 m
Gesamtzeit: 02:54:35
Download file: Contern Autopedestre.gpx

Komoot-Daten:

Start bei der Kirche auf der Hauptstrasse

Gut gezeichnet, fehlte an ein paar Kreuzungen das Schild, aber einfach gerade ausgehen :).

Navigation mit Komoot oder Outdooractive:


Gefällt Ihnen meine Arbeit? Dann würde ich mich über eine kleine Spende in meine Kaffee-Kasse freuen:


Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Rosport – Autopedestre – 10,3km

Sehr abwechslungsreicher Wanderweg. Es wird einem alles geboten, von Wald, bis Felder, Asphalt und Waldwege. Am Anfang geht es 3km steil bergauf. Die letzten 3km bieten noch mal was ganz anderes. Auf dem ganzen Weg ist mit viel Schlamm zu rechnen. Als Highlight auf der Wanderung kommt man an der Girsterklaus vorbei.

Daten:

Bergauf, Bergab: 300m
Höchster Punkt: 340m
Tiefster Punkt: 200m

Livetracking:

Gesamtstrecke: 11005 m
Gesamtzeit: 03:32:02
Download file: Rosport Autopedestre.gpx

Komoot-Daten:

Start: rue Henri Tudor bei der Kirche beim Eingang zum Musée Henri Tudor.

Gut gezeichnet.

Navigation mit Komoot oder Outdooractive:


Gefällt Ihnen meine Arbeit? Dann würde ich mich über eine kleine Spende in meine Kaffee-Kasse freuen:


Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Weiswampach – Autopedestre 1 -16,5km

Daten:

Bergauf, Bergab: 321m
Höchster Punkt: 510m
Tiefster Punkt: 300m

Komoot-Daten:

Start:

Gestartet wird bei der Gemeinde in Weiswampach.

Symbol:

Gut gezeichnet. Der Nummer 1 folgen. Leider war am Ende des Weges eine riesige Baustelle und wir mussten ein Stück zurück gehen.

Dieser Wanderweg ist noch mit den alten Wegweiser gezeichnet, dass könnte sich ändern. Wir sind diesen Weg im Uhrzeigersinn gegangen.

Beschreibung:

Bei diesem Wanderweg handelt sich um den längsten Autopedestre aus Luxemburg. Wir dachten die Wanderung würde sehr lange werden und uns würde langweilig werden. Dem war nicht so. Den ersten Teil geht konstant bergab durch den Wald. Man hört hier nichts ausser Vögel und Wasser. Man geht an der Grenze von Belgien und Deutschland vorbei, und kommt am Dreiländereck-Denkmal vorbei. Beim 7ten Kilometer geht es dann etwa 1km steil bergauf über Asphalt bis ins Dorf. Danach geht es über Felder und einmal kurz steil bergauf zurück nach Weiswampach. Hier machen wird nochmal eine Schleife um den See bis wir wieder am Ausgangspunkt ankommen.

Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Hoffelt – Autopedestre – 9,9km

Mit der neuen Beschilderung kann man den Wanderweg in beide Richtungen gehen. Wir sind im Uhrzeigersinn gewandert. Wir haben diese Wanderung sehr genossen. Leicht zu gehen, keine großen Höhenunterschiede, Ruhe und sehr abwechslungsreich. An unserem Anfang ging es direkt durch den Wald, über schmale Wege, die nach langem Regen, sehr rutschig sein können. Dieser Teil geht durch ein künstliches Tal des Baches Kaleburn. Danach war es ein Mix aus Felder, Wald und Dorf.

Daten:

Bergauf, Bergab: 150m
Höchster Punkt: 510m
Tiefster Punkt: 450m

Livetracking:

Gesamtstrecke: 10084 m
Gesamtzeit: 02:54:12
Download file: Hoffelt Autopedestre.gpx

Komoot-Daten:

Start: Beim Spielplatz in der Duärrefstrooss oder am Huälleweeg. Hier gibt es Parkmöglichkeiten direkt beim Startschild.

Dieser Wanderweg wurde schon mit dem neuen Symbol ausgeschildert. Wir hatten keine Probleme.

Navigation mit Komoot oder Outdooractive:


Ihnen gefällt meine Arbeit? Dann würde ich mich sehr über eine kleine Spende in meine Kaffee-Kasse freuen:


Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Mondorf-les-Bains – Autopedestre – 10,2km

Gestartet die andere Seite des Parkplatzes, haben wir in der Mitte des Weges angefangen. Ein Mix aus Dorf, Wald und Feldwegen. Es gibt nur eine kleine Steigerung, aber auf Asphalt und nicht sehr lange. Der Wanderweg kommt vorbei an der Kaaschtel, am Casino, am Thermalbad, geht durch den Park und geht auch kurz in Frankreich rüber. Die Wanderung ist leicht zu gehen. Auch mit Kinderwagen mögich. Viel Asphalt, aber auch Waldabschnitte und in Frankreich kurz vor dem richtigen Ende geht es ein paar Treppen runter. Aber dies alles kann man auf meinen Fotos sehen. Diesen Abschnitt mit den Treppen kann man auch umgehen, allerdings sieht man dann nicht die Kaaschtel.

Tipp: Startet man die Wanderung wie wir, an dem Casino, dann kommt man am Ende zum Park und kann hier noch Zeit verbringen.

Daten:

Bergauf, Bergab: 150m
Höchster Punkt: 260m
Tiefster Punkt: 190m

Livetracking:

Gesamtstrecke: 10389 m
Gesamtzeit: 02:57:50
Download file: Autopedestre Mondorf.gpx

Komoot-Daten:

Start:

Gestartet wird in Mondorf-les-Bains bei der Maison Relais 3, avenue des Villes Jumelées. Hier gibt es ein großes Parkplatz. Als wird diese Wanderung unternommen haben, war hier allerdings viel los, und haben die andere Seite des Parkplatzes geparkt, beim Casino, und sind hier gestartet. Die Wanderung geht in der Hälfte hier vorbei.

Start: Großer Parkplatz bei der Gemeinde / Maison Relais / Casino

Symbol:

Nichts auszusetzen. Gut gezeichnet.

Navigation mit Komoot oder Outdooractive:



Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Steinfort – Autopedestre – 10,20km

Daten:

Bergauf, Bergab: 120m
Höchster Punkt: 340m
Tiefster Punkt: 290m

Start:

Gestartet wird beim Krankhaus in Seinfort. Kreuzung: rue Collart / rue de l’Hôpital.
Hier gibt es mehrere Parklplätze.

Symbol:

Gut gezeichnet. Wir haben uns nur einmal verlaufen, da hier ein Schild zugewachsen war.
Der Nummer 1 folgen. Achtung dieser Wanderweg kreuzt den Autopedestre Eichen 2. Gezeichnet mit der Nummer 2.

Beschreibung:

Am Anfang und am Ende geht es durch das Dorf Steinfort. Dazwischen durch den Wald an einem Bach (Eich) entlang. Man kommt an Ruinen vorbei und an einem Kletterpark.

Man kann auf der Wanderung die Überreste der Steinforter Stauweiher begutachten. Diese Weiher sollten im Jahre 1924 als Külwasserreserve für das Hüttenwerk in Steinfort dienen. Die Ruinen dienen Heute als Rückzugsgebiete für Fledermäuse.

Genauere Details über die ganze Geschichte kann man hier nachlasen.

Man überquert ausserdem die Grenze und geht rüber nach Belgien. Das kann man gut sehen an den Grenzpfosten. 3 haben wir auf dem Weg gesehen.

Ausserdem kommt man an dem Kloster Clairfontaine vorbei.

Ich habe diese Wanderung unter „Mittel-schwer“ eingestuft. Grosse Höhenunterschiede gibt es auf dieser Wanderung nicht. Es geht größtenteils über Waldwege und zum Teil über Wurzeln. Einmal ganz kurz am Ende der Wanderung geht es steil bergauf.

Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Bech – Autopedestre – 11,28km

Daten:

Bergauf, Bergab: 200m
Höchster Punkt: 400m
Tiefster Punkt: 300m

Komoot-Daten:

Start:

Gestartet wird bei der Kirche in Bech. Hier gibt es ausreichent viele Parkplätze bei der Kirche, Friedhof und Gemeinde.

Symbol:

Gut gezeichnet. Der Nummer 1 folgen. Die Nummer 2 begegnet man unterwegs, ist aber der Autopedestre von Altrier.

Beschreibung:

Abwechslung bietet dieser Wanderweg auf jeden Fall. Man geht durch Dörfer, über Fahrradwege, durch den Wald, über Asphalt und über Wurzeln. Deshalb habe ich diesen Weg auch unter „Mittel schwer“ eingestuft. Von den Höhenmeter ist er leicht zu gehen. Es geht nur einmal steil nach oben nach Altrier. Ansonsten keine großen Höhenunterschiede. Aber die Waldwege haben zum Teil grosse Wurzeln und könnten zur Stolperfalle werden.

Das Highlight dieser Tour ist wohl der Tunnel. Der Wanderweg geht auf einem grossen Teil eines Themenweges über Tiere. Schöne Aussichten hat der Weg auch zu bieten.

Man geht auch über andere Wanderwege, wie der B3, B6 und B9.

Meine Fotos:

Film zu der Wanderung: