Mondorf-les-Bains – Autopedestre – 10,2km

Gestartet die andere Seite des Parkplatzes, haben wir in der Mitte des Weges angefangen. Ein Mix aus Dorf, Wald und Feldwegen. Es gibt nur eine kleine Steigerung, aber auf Asphalt und nicht sehr lange. Der Wanderweg kommt vorbei an der Kaaschtel, am Casino, am Thermalbad, geht durch den Park und geht auch kurz in Frankreich rüber. Die Wanderung ist leicht zu gehen. Auch mit Kinderwagen mögich. Viel Asphalt, aber auch Waldabschnitte und in Frankreich kurz vor dem richtigen Ende geht es ein paar Treppen runter. Aber dies alles kann man auf meinen Fotos sehen. Diesen Abschnitt mit den Treppen kann man auch umgehen, allerdings sieht man dann nicht die Kaaschtel.

Tipp: Startet man die Wanderung wie wir, an dem Casino, dann kommt man am Ende zum Park und kann hier noch Zeit verbringen.

Daten:

Bergauf, Bergab: 150m
Höchster Punkt: 260m
Tiefster Punkt: 190m

Livetracking:

Gesamtstrecke: 10389 m
Gesamtzeit: 02:57:50
Download file: Autopedestre Mondorf.gpx

Komoot-Daten:

Start:

Gestartet wird in Mondorf-les-Bains bei der Maison Relais 3, avenue des Villes Jumelées. Hier gibt es ein großes Parkplatz. Als wird diese Wanderung unternommen haben, war hier allerdings viel los, und haben die andere Seite des Parkplatzes geparkt, beim Casino, und sind hier gestartet. Die Wanderung geht in der Hälfte hier vorbei.

Start: Großer Parkplatz bei der Gemeinde / Maison Relais / Casino

Symbol:

Nichts auszusetzen. Gut gezeichnet.

Navigation mit Komoot oder Outdooractive:



Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Schengen – Autopedestre – 6,68km

Daten:

Bergauf, Bergab: 160m
Höchster Punkt: 220m
Tiefster Punkt: 140m

Komoot-Daten:

Start:

Gestartet wird auf einem Parkplatz unter der Brücke in Schengen

Symbol:

Sehr gut gezeichnet

Beschreibung:

Gestartet unter der Brücke kommt man an sämtlichen Monumenten vorbei. Danach geht es noch einen Kilometer an der Mosel entlang. Hier geht es auch einige Hundert Meter an einer stark befahrenen Strasse entlang, jedoch mit Bürgersteig.

Anschliessend geht es bergauf in die Weinberge mit toller Aussicht oben.

Dieser Wanderweg finde ich sehr abwechslungsreich, denn von den Weinbergen geht es kurz über Felder und dann in einen Teil Wald, aber auch auf Asphalt, bis es wieder zurück in die Weinberge geht.

Der ganze Wanderweg geht über Asphalt. Ist somit sehr gut zu gehen. Nur 3x etwas steiler bergauf.

Mit Kinderwagen ist möglich, weitere Infos hierzu weiter unten.

Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Mit Kinderwagen möglich:

Der ganze Wanderweg lässt sich sehr gut mit Kinderwagen gehen, da alles über Asphalt geht. Allerdings ganz am Ende kommen Treppen (Violette umkreist). Aber dieses kann man umgehen. (Pfeil)

Allerdings auch zu vermerken, dass es 3x gut bergauf geht.

Wasserbillig – Autopedestre – 6,75km

Daten:

Bergauf, Bergab: 130m
Höchster Punkt: 240m
Tiefster Punkt: 140m

Komoot-Daten:

Wegtypen:

Wanderweg: unter 100m
Weg: 4,87km
Nebenstrasse: 1,45km
Strasse: 350m
Bundesstrasse: 107m

Oberflächen:

Loser Untergrund: unter 100m
Asphalt: 5,99km
Unbekannt: 778m (Auch Asphalt)

Start:

Gestartet wird am Bahnhof in Wasserbillig. Hier gibt es ein grosser Parkplatz.

Symbol:

Gut gezeichnet.

Wichtige Info vom 15.04.2021:

Auf dem Weg zurück ist der Weg gesperrt. Hier ist keine Umleitung gezeichnet. Es ist geschlossen durch Gefahr von Steinschlag. Dies war aber nicht erklärt, so dass ich dadurch ging und später erst die Info bekam, warum zu ist. Hätte ja einfach nur Arbeiten gewesen sein, die beendet war als ich kam, da ich Abends hier gewandert bin.

Wichtige Info vom 21.11.2021:

Ich habe diesen Wanderweg nochmal gemacht im November 2021. Die Umleitung ist mittlerweile gezeichnet. Unten finden Sie dei beiden Aufnahmen.

Beschreibung:

Gestartet wird durch das Dorf, steil nach oben, in die Weinberge. Oben angekommen kann man von einem schönen Panoramablick profitieren. Kurz geht es hier einmal Treppen hoch über losen Untergrund. Hier könnte bei Regen viel Schlamm sein. Dann geht es über Felder und an der Autobahn vorbei. Hier ist mit etwas Lärm zu rechnen. Sonst kann man die Ruhe aber auf diesem Wanderweg geniessen. Nun geht es weiter kurz über eine Hauptstrasse ohne Bürgersteig (Siehe Fotos). Über die Strasse gelaufen, gehen wir durch Weinberge nach Mertert. In Mertert angekommen, geht es wieder zurück nach Wasserbillig. Durch das Dorf geht es wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Remich – Autopedestre – 9,9km

Daten:

Bergauf, Bergab: 170m
Höchster Punkt: 260m
Tiefster Punkt: 140m

Komoot-Daten:

Wegtypen:

Wanderweg: 734m
Weg: 5,98km
Fussweg: 611m
Nebenstrasse: 1,14km
Strasse: 661m
Bundesstrasse: 439m

Oberflächen:

Naturbelassen: 1km
Loser Untergrund: 202m
Kies: 1,5km
Strassenbelag: 1,36km
Asphalt: 5,04km
Unbekannt: 468km

Start:

Gestartet wird an der Kreuzung auf der Moselstrasse in Remich

Symbol:

Gut gezeichnet, nur an einer Stelle fehlt ein Schild. Mehr Infos in den Fotos.

Beschreibung:

Gestartet an der Mosel geht es direkt durch das Dorf und einen Park. Bergauf geht es in die Weinberge. Passiert man die Weinberge, kommt man kurz auf den „Gipswee„. Nun kann man wieder zurück zum Ausgangspunkt, oder man geht noch weiter durch den Wald von Remich. Hier geht es bergauf, zum Teil auch über Treppen und über Holzbrücken. Will man nur diesen kleinen Teil im Wald machen, schlage ich vor diesen Weg von Remich zu gehen. Der letzte Teil geht am Ufer der Mosel zurück zum Ausgangspunkt.

Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Ehnen – Autopedestre – 7,9km

Daten:

Bergauf, Bergab: 190m
Höchster Punkt: 220m
Tiefster Punkt: 140m

Start:

Gestartet wird an der Moselstrasse, Kreuzung mit Frongaass.

Symbol:

gut gezeichnet

Beschreibung:

Sehr schöner, abwechslungsreicher Wanderweg. Gestartet an der Mosel geht es erstmal bergauf. Kurz durch das Dorf, dann in die Weinberge. Hier hat man wunderschöne Aussichten. Der Wanderweg geht bis zur Hüttermühle und wieder zurück nach Ehnen. Nach diesem Teil durch die Weinberge, geht es Treppen runter zu dem Lenninger Bach. Diesen überqueren wir und gehen am Gouschténgerbach entlang durch einen Teil des Waldes. Hier gibt es einige Treppen zu bewältigen. Nach diesem Teil der Wanderung kommen wir wieder in den Weinbergen raus und haben schöne Aussichten auf das Dorf Ehnen.

Ich kann diesen Wanderweg wirklich weiterempfehlen. Sehr schön.

Den Weg kann man gut in zwei Teile teilen. Auch gut abkürzen.

Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Machtum – Autopedestre – 8km

Daten:

Bergab, Bergauf: 220m
Höchster Punkt: 310m
Tiefster Punkt: 150m

Komoot-Daten:

Weg: 5,97km
Nebenstrasse: 571m
Strasse: 1,23km

Naturbelassen: 1,64km
Loser Untergrund: 1,08km
Kies: 1,07km
Strassenbelag: 2,46km
Asphalt: 1,52km

Start:

Gestartet wird bei der Kirch in Machtum (rue de l’église). Hier gibt es ein kleines Parking.

Symbol:

sehr gut gezeichnet

Beschreibung:

Durch das Dorf Machtum geht es in die Weinberge. Hier hat man wahnsinnig schöne Aussichten in das Moseltal. Wir folgen dem Weg, bergauf, in den Weinbergen und biegen dann rechts in den Wald. Hier geht es weiter bergauf. Bis wir wieder zurück in den Weinbergen ankommen. Hier hat man einen schönen Ausblick auf Ahn. Dann kehren wir wieder zurück nach Machtum. Hier geht es steil bergauf und oben angekommen geht es über Felder. Bis wird bergab wieder zum Ausgangspunkt zurück kommen.

Kinderwagen, möglich ja, aber es geht schon mal gerne gut bergauf. Tagelang geregnet sollte es auch nicht. Als ich ging, regnete es bereits ein paar Tagen und ich ging durch Schlamm. 2 Schritte nach vorn, 1 zurück. Aber in den Fotos sieht man mehr:

Meine Fotos:

Film zu der Wanderung:

Wormeldange – Autopedestre – 7,3km

Daten:

Bergauf, Bergab: 250m
Höchster Punkt: 260m
Tiefster Punkt: 150m

Von Komoot:

Weg: 3,72km
Fussweg: 100m
Nebenstrasse: 1,46km
Strasse: 1,65km
Off-Grid-Abschnitt: 414m

Naturbelassen: 352m
Strassenbelag: 3,08km
Asphalt: 3,32km

Start:

Gestartet wird bei Poll-Fabaire auf der route du vin. Allerdings kann man hier nicht parken. Ich habe etwas weiter geparkt, und bin dann auch etwas später vom Start auf den Wanderweg eingestiegen.

Symbol:

sehr gut ausgeschildert.

Beschreibung:

Dieser Wanderweg geht viel durch das Dorf, Industriegebiet und Weinberge. Zwischendurch sind mehrere Treppen zu bewältigen. Ein kurzer Teil geht steil bergab über Schlamm. Aber ein Geländer ist hier zum festhalten. An sonsten ist der Weg sehr gut zu gehen.

Film zu der Wanderung:

Meine Fotos:

Wellenstein – Autopedestre – 8,4km

Daten:

Bergauf, Bergab: 220m
Höchster Punkt: 350m
Tiefster Punkt: 240m

Symbol:

Gut gezeichnet, allerdings fehlt an einer bis zwei Stellen ein Symbol. Ich werde dieses aber melden.

Beschreibung:

Gut zu gehender Wanderweg durch Weinberge und Wald. Allerdings sind 2 steile Steigungen auf diesem Weg. Am Ende geht es über Treppen ins Dorf runter. Gestartet wird bei der Kirche im Dorf.

Meine Fotos:

Remerschen – Autopedestre – 10km

Daten:

Bergauf, Bergab: 170m
Höchster Punkt: 230m
Tiefster Punkt: 140m

Symbol:

sehr gut ausgeschildert

Beschreibung:

Gestartet wird beim Eingang für die Baggerweier. Von hier aus geht es durch das Biodiversum. Kurz durch das Dorf, kommt man in die Weinberge. Hier kommt ein steiler Anstieg bis man oben einen wunderschönen Ausblick hat. Dann geht es wieder runter ins Dorf Schengen. Vom Dorf aus nochmal einen Anstieg und man geht unter der Autobahn hindurch und kommt unten an der Mosel an. Am Ufer der Mosel geht es wieder zurück zum Anfangspunkt.

Ein schöner, gut zu gehender Weg. Dieser Wanderweg ist nicht mit Kinderwagen möglich, da der Weg über Treppen geht. Aber unten nur an den Baggerweier ist es möglich.

Meine Fotos: