Schoenfels – Autopedestre 2 – 9,88km

Beschreibung

Am Anfang und in der Mitte geht es kurz über Felder, an sonsten nur durch den Wald.

Wir haben einen Abstecher zu dem Andenken „Reiterlay“ gemacht. Hier ist ein edler Ritter, aus dem Schloss Hollenfels, bis zur 30 Meter hohen Felswand geflüchtet, nach einer Verfolgungsjagdt von Soldaten. Er hatte keinen Ausgang mehr gesehen und ist mit dem Pferd runtergesprungen, und hat überlebt. Um Gott zu danken kaufte er so viele Kerzen, wir er mit seinem Pferd zusammen wiegte, für das Kloster Marienthal. Die Hufeisen sind abgezeichnet im Felsen.

Von diesem Felsen hat man eine schöne Aussicht. Am Ende geht es noch durch die Mamerleeën. Ausdauerbasis sollte man haben und trittsicher sollte man auf jeden Fall sein. Es geht ein paar Mal steil bergauf, und auch bergab, so dass dieser Wanderweg stabile Knie fordert.

Daten

Bergauf, Bergab: 240m
Höchster Punkt: 350m
Tiefster Punkt: 240m

Wegtypen und Oberflächen

Start

Gestartet wird bei der Kirche in Schoenfels. Direkt hinter der Kirche ist ein Parkplatz.

Symbol

Gut gezeichnet. Nummer 2 folgen.

Livetracker und GPX Datei:

Gesamtstrecke: 10473 m
Gesamtzeit: 03:56:18
Download file: Autopedestre Schoenfels.gpx

Navigation mit Komoot:

Meine Fotos:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Create a website or blog at WordPress.com von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: