Müllerthal – W7 – 11,1km

und 03. April 2022

Daten

Bergauf, Bergab: 220m
Höchster Punkt: 360m
Tiefster Punkt: 210m

Beschreibung

Schöner, spannender Wanderweg mit ein paar Höhenunterschiede. Dieser Wanderweg zeigt die Highlights des Müllerthal. Man kommt am Schiessentümpel und an der Kalktuffquelle. Trittsicherheit ist erforderlich, so wie festes Schuhwerk.

Ich bin diesen Wanderweg schon 2x gegangen.

Start

Touristencenter Heringer Millen,
1, Rue des Moulins, 6245 Mullerthal

Symbol

Gut gezeichnet. Am Ende nach dem Schiessentümper gibt es eine Umleitung, da hier Arbeiten bei der Heringer Mühle sind und damals mit dem Hochwasser, der Wanderweg weggespult wurde. Dieser wird auch glaube ich nicht so schnell wieder da sein. Ist aber eine Umleitung ausgeschildert.

Wegtypen und Oberflächen

WEGTYPEN

Wanderweg: 3,52 km

Weg: 4,43 km

Fußweg: 639 m

Nebenstraße: 796 m

Straße: 758 m

Off-Grid (unbekannt): 187 m

WEGBESCHAFFENHEIT

Naturbelassen: 6,03 km

Loser Untergrund: 2,29 km

Befestigter Weg: < 100 m

Asphalt: 936 m

Unbekannt: 997 m

Livetracker und GPX Daten

Bringt das Programm Sie immer wieder zu ihrem aktuellen Standpunkt, und Sie wollen dieses nicht, so müssen Sie die Lokalisierung ausschalten.

Unter der Karte finden Sie meine Aufzeichnung in Form von GPX-Daten zum herunterladen.

Gesamtstrecke: 11229 m
Gesamtzeit: 03:38:57
Download file: Mullerthal W7 - 2.gpx

Komoot-Aufzeichnung

Outdooractive-Aufzeichnung


Gefällt Dir meine Arbeit?
Dann würde ich mich riesig über eine Spende in meine Kaffee-Kasse freuen.


Meine Fotos vom 03.04.2022

Meine Fotos vom 11.01.2020

Sehendswürdigkeiten auf dem Wanderweg:

Müllerthal – Schiessentümpel

Der Schiessentümpel, die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Luxemburg, befindet sich im Müllerthal (Die kleine luxemburgische Schweiz). Es handelt sich um einen Wasserfall in der Schwarzen Ernz.

Müllerthal – Kalktuffquelle

Nach dem Scheissentümpel, der sich nicht weit weg befindet, auch ein sehr bekanntes Naturphänomen im Mullerthal. Die Kallektuffquelle befindet sich im Tal der Schwarzen Ernz. Hier fließt glasklares kalkhaltiges Wasser über einen Felsvorsprung in ein Becken. Ein wunderschönes Bild mit vielen Farben, der verschiedenen Moosarten.

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Create a website or blog at WordPress.com von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: